Drucken

Glossar: Wattmessung für Läufer

Glossar: Wattmessung für Läufer

Aerobe Schwelle
Punkt, ab dem die anaerobe Energiebereitstellung die aerobe überwiegt

Akute Trainingsbelastung (ATL)
kürzlich geleistetes Trainingspensum. Meist die letzten sieben Tage, angegeben als TSS pro Tag

Anzeigegerät
Hardware, die die vom Power Meter erfassten Daten aufzeichnet, speichert und anzeigt - dabei kann es sich um eine Uhr, ein Tablet, Smartphone oder einen Computer handeln

Arbeit
Maß für die durch Bewegung verbrauchte Energiemenge

Chronische Trainingsbelastung (CTL)
Trainingspensum über einen längeren Zeitraum, normalerweise die letzten 42 Tage, angegeben als TSS pro Tag

Doppelschritte pro Minute (RPM)
Anzahl der Schritte pro Minute, wenn nur ein Fuß gezählt wird

Durchschnittsleistung (AP)
Gesamtwattleistung während einer Belastung geteilt durch die Dauer der Belastung, beispielsweise in Minuten

Effizienzindex (EI)
gibt an, wie gut ein Läufer die erzeugten Watt in Geschwindigkeit umsetzt - wird aus Metern pro Minute geteilt durch Durchschnittswattleistung errechnet

EI@FT
gibt den Effizienzindex des Athleten im Bereich der Funktionsleistungsschwelle sowie der Funktionspaceschwelle an

Funktionsleistungsschwelle (rFTPw)
höchste Wattleistung, die ein ausgeruhter Läufer auf flacher Strecke und bei guten äußeren Bedingungen über eine Stunde aufrecht­erhalten kann

Funktionspaceschwelle (rFTPa)
höchste Pace, die ein ausgeruhter Läufer auf flacher Strecke und bei guten äußeren Bedingungen über eine Stunde aufrechterhalten kann

Funktionsschwelle (FT)
höchste Leistung, die über eine Stunde aufrechterhalten werden kann

Horizontale Leistung
in Vorwärts- oder Rückwärtsrichtung erbrachte Wattleistung

Intensitätsfaktor (IF)
Verhältnis zwischen normalisierter Leistung und Funktionsleistungsschwelle - zeigt an, wie anspruchsvoll bzw. intensiv eine Belastung war

Kadenz/Schrittfrequenz
Anzahl der Schritte beziehungsweise Doppelschritte pro ­Mi­nute

Kilojoule (kJ)
Maßeinheit für mechanische Energie und Arbeit

Kilojoule pro km (kJ/km)
drückt aus, wie viel Arbeit/Energie nötig ist, um einen Kilometer zu laufen

Kilokalorien (kcal)
Einheit für den Energieverbrauch bei sportlicher Belastung, normalerweise als Kalorien angegeben

Kraft
Energie, die notwendig ist, um den Widerstand zu überwinden, wenn der Fuß beim Laufen gegen den Boden drückt

Laktatschwelle
Intensität, bei der mehr Laktat anfällt, als sofort abgebaut werden kann. Es kommt zur Laktatanhäufung im Blut.

Laterale Leistung
in seitlicher Richtung ­erbrachte Wattleistung

Maximalleistung (P)
Höchste Wattleistung, die ein Läufer über einen bestimmten Zeitraum aufrechterhalten kann, beispielsweise über zwei Sekunden, eine Minute oder eine Stunde. Wird als „P“, gefolgt vom Zeitraum in Minuten angegeben - bei fünf Minuten also „P5“, bei 30 Sekunden „P0,5“.

Normalisierte Leistung (NP)
um die Variabilität bereinigte Durchschnittsleistung - weit besser geeignet als die durchschnittliche Wattleistung, um die tatsächliche Stoffwechselbelastung abzuschätzen

Performance Management Chart (PMC)
Diagramm, das die Verlaufskurven von CTL, ATL und TSB zeigt

Power Meter
Gerät, das die Wattleistung beim Laufen entweder in zwei Bewegungsrichtungen (2-D) oder in drei Bewegungsrichtungen (3-D) misst oder abschätzt

Schritte pro Minute (spm)
Anzahl der Schritte pro Minute, wenn das Aufsetzen beider Füße gezählt werden

Tapering
mehrtägige Regenerationsphase vor einem Wettkampf, während derer das Trainingspensum reduziert wird

Tempo
Belastung im Leistungsbereich 3.

Trainingsbelastungsbilanz (TSB)
Gibt den ­Erholungszustand eines Athleten an und damit auch die Wahrscheinlichkeit für eine gute Leistung. Wird aus der Differenz von CTL und ATL errechnet.

Trainingsbelastungsgrad (TSS)
Maß für die Höhe einer Belastung unter Berücksichtigung von Intensität und Dauer der ­Belastung

Variabilitätsindex (VI)
Dieser Wert hilft bei der Beurteilung, wie gut das Pacing einer Trainingseinheit war. Er entspricht dem Verhältnis von normalisierter Leistung zu Durchschnittsleistung.

Vertikale Leistung
in senkrechter Richtung verrichtete Arbeit

Watt (W)
physikalische Einheit für Leistung

Watt pro Kilogramm (W/kg)
Verhältnis von Wattleistung zu Körpergewicht

Diese Aufstellung stammt aus dem Buch "Wattmessung für Läufer" von Jim Vance, erschienen bei spomedis.